Theaterst&uumlcke von Theaterautor J&oumlrg Appel Start Stücke Gästebuch Angebote Bedingungen Links
Stück zur Ansicht bestellen

Niksch is sou wie `s wor



Stückdaten Inhaltsangabe Bilder Video
Besetzung
Orginal:
Männlich: 8
Weiblich: 8
Neutral: 2
Spielort
Nachtclub Moulin Rouge, Wohnzimmer im Pfarrhaus
Zeit
Heute
Dauer
Reine Spielzeit:
120 Minuten
Mindestaufführungsgebühr:
siehe Plausus-Verlag
Erstellungsjahr:
2002
Bemerkungen
Rollen: + 2 Stimmen, Stimme von Jesus am Kreuz und der Ortsfunk. Matze und Flo sind neutral. Mit Anpassungen kann Freidlinde männlich gespielt werden.

Technik: Nachtclub mit Discokugel, Leuchtschlauch, Bühne mit Stange zum Tanzen (natürlich abhängig von der Art und Weise wie die Nachtclubszene dargestellt wird, sie kann auch weg gelassen werden. Später können die Utensilien für die Darstellung der „Puffszene“ im Pfarrhaus verwendet werden.). Fernsehapparat und Videogerät für die Nachrichten, die von der Nachtclub-Szene zum Stück überleitet. (Diese Überleitung kann aber auch weg gelassen oder in veränderter Form verwendet werden). Bei den Aufführungen der Theaterfreunde wurde für die Zeitsprünge eine Uhr verwendet, die ferngesteuert werden konnte. Zum Wurst-Abfüllen ein Fleischwolf oder Wurstabfüll-Maschine. Lautsprecher, über die mit Mikro Ortsfunk und die Stimme des Kreuzes gesprochen werden können.

Allgemein: Titel Hochdeutsch: Nichts ist so wie es war. Die Rollen von Flo, Matze und Friedlinde wurden nachträglich ins Stück eingebaut und können relativ einfach auch wieder herausgeschrieben werden. Bei den Rollen der Kirchenchor-Mitglieder können ebenfalls Änderungen und Streichungen gemacht werden.
Copyright
Theaterautor Jörg Appel
Boxberg-Kupprichhausen
Alfacounter Referenzen Datenschutz Autor Impressum